Bereit für Neues? 

Immark zeigt sich in neuem Gewand. Das Jahr 2022 nehmen wir aufgefrischt in Angriff. Neben einem neuen visuellen Auftritt gehen wir auch mit einer neuen, übersichtlichen und informativen Webseite an den Start. Wir freuen uns, Ihnen weiterhin umfassende Lösungen im Bereich Elektro- und Elektronikschrott anbieten zu dürfen. 

 

Mehr erfahren

Elektrogrossgeräte

Elektrogrossgeräte: Trennung von Wert- und Schadstoffen

Ältere Grossgeräte im Haushalt enthalten neben Wertstoffen verschiedene Schadstoffe, die umweltgerecht entsorgt werden müssen. Nach einem fachgerechten Recycling von Elektrogrossgeräten stehen verschiedene Sekundärrohstoffe zur Verfügung.

  • Waschmaschinen
  • Wäschetrockner (Tumbler)
  • Geschirrspüler
  • Backöfen
  • Kochherde
  • Glaskeramik-Kochfelder
  • Dunstabzugshauben
  • Luftbefeuchter
  • Bügelmaschinen
  • Ganzkörperbräuner (Solarium)
  • etc.

Aus guten Gründen: Elektrogrossgeräte fachgerecht entsorgen

Defekte Elektrogrossgeräte, die sich auch auf Online-Plattformen nicht mehr verkaufen lassen, geben Sie bitte bei dafür vorgesehenen Sammelstellen ab. Weil die darin enthaltenen Schadstoffe immense negative Folgen für unsere Umwelt haben können, ist es unerlässlich, alle Elektrogrossgeräte fachgerecht zu recyceln und zu entsorgen. Wir übernehmen auch das für Sie.

Die Geräte werden lose gesammelt und anschliessend auf Paletten an einen unserer Standorte transportiert. Immark nimmt alle Arten von Haushaltgrossgeräten bis max. 140 kg entgegen.

So geht´s: Das Recycling von Elektrogrossgeräten

Zuerst befreien wir die Geräte von Schadstoffen. Dazu gehören PCB-haltige Kondensatoren und (in sehr alten Geräten) auch Quecksilber-Schalter. Vereinzelt findet man sogar asbesthaltige Isolationen in Elektrogrossgeräten.

Die Befreiung von Schadstoffen nennt man «Entfrachtung». Die entfrachteten Geräte verarbeiten wir anschliessend in einer Gross-Schredderanlage. Die so entstandenen Fraktionen trennen wir in den anschließenden Verarbeitungsprozessen.

Die Schadstoffe werden so umweltgerecht entsorgt und Sekundärrohstoffe für die Industrie und Wirtschaft zurückgewonnen. Mit diesem Verfahren erreichen wir eine Recyclingquote von bis zu 75 %.